Stimm- und

Sprechtherapie

In der Stimm- und Sprechtherapie finden Übungen zur Stimmgebung sowie zur Bewegung und Entspannung statt.

Stimmstörungen können organisch oder funktionell bedingt sein und durch verschiedenste

Grunderkrankungen auftreten:

 

  • durch Überlastung oder Gewohnheit kann eine Stimmstörung erworben sein (funktionell)

  • durch entzündliche Erkrankungen (chronische Laryngitis) oder infolge organischer Veränderungen der Stimmlippen durch Teilresektion kann eine Stimmstörung auftreten (organisch)

.

 

Sprechstörungen bei Erwachsenen sind zentral oder peripher bedingte motorische Störungen der ausführenden Sprechorgane. Sie äußern sich in:

 

  • mangelnder Artikulationsgenauigkeit und -geschwindigkeit (Dysarthrie, Sprechapraxie) und / oder

  • Störungen im Sprechablauf / Redefluss (Stottern, Poltern)

 

 

Zielbereiche in der Therapie sind:
Wahrnehmung, Atmung, Haltung/Tonusregulierung, Sprechmotorik, Phonation, Artikulation, Kommunikationsfähigkeit, Heilmittelversorgung

© 2020 by Logopädie Kerstin Thomack

  • Google+ - Weiß Kreis